Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

touristik, f.

touristik, f.,
junge bildung zu tourist vom ende des 19. jh.s, mit ausschlieszlicher beziehung auf hochgebirge und bergbesteigung: so wird förderung des alpinismus und der touristik ausdrücklich als zweck des österr. touristenclubs in dessen satzungen (1888) angegeben Meurer bergst. 233; tgl. rdschau 1903 nr. 409; dazu hochtouristik wandern u. reisen 1 (1903) 27; Ittlinger alpin. (1913) 93; Hök berge u. bergsteigen (1920) 29 und wintertouristik P. Keller waldwinter (1902) 233. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1931), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 923, Z. 63.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
torfkorb trappenkloster
Zitationshilfe
„touristik“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/touristik>, abgerufen am 22.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)