Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

trappeler, m.

trappeler, m.,
zu trappeln: trepidans, trepidus, tremulus, haesitator u. s. w. Stieler 2299; eine person, die mit kurzen schritten auf- und niederläuft Schmidt westerw. 262; 's andere isch e schwacheʳ fitzer worde un en armeʳ träppeler, wo a der uuszehrig verräblet isch Friedli Bärndütsch 6, 197; dazu träpplerin foemina anxia, sudans, tremula u. s. w. Stieler 2299.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1933), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 1257, Z. 59.

träppler, m.

träppler, m.,
s ist e gueter treppler Martin-Lienhart 2, 763; geschäftiger müsziggänger Fischer 2, 320; trappler pferd Ostwald rinnsteinsprache 156.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 8 (1933), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 1271, Z. 73.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
trotzteufel tröpflein
Zitationshilfe
„träppler“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/tr%C3%A4ppler>, abgerufen am 23.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)