Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

trachtel, f.

trachtel, f.:
'was krieg ich schmusgeld, wenn ich mach, dasz dich das Marannele heirathet?' 'eine tüchtige trachtel auf dein maul ...' Auerbach ges. schr. (1863) 1, 19, vermengung von tracht und dachtel (s. Fischer schwäb. wb. 2, 302 und 311)?
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1931), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 995, Z. 39.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
torfkorb trappenkloster
Zitationshilfe
„trachtel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/trachtel>, abgerufen am 28.01.2022.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)