transportfähig adj.
Fundstelle: Lfg. 8 (1933), Bd. XI,I,I (1935), Sp. 1244, Z. 65
vor allem in der anwendung auf kranke und verwundete gebräuchlich; sogar: Tyras war nicht transportfähig, und hier ist für kranke hunde wenig hülfe Bismarck br. a. braut u. gattin 597.
Zitationshilfe
„transportfähig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/transportf%C3%A4hig>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …