Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

trumper1, m.

¹trumper, m.,
'lautenspieler'; nomen agentis von ³trumpen, sieh auch trumpeler: trumpper, lautenslaher lutinista, quinternista voc. theut. (Nürnberg 1483) h h 2ᵇ; quinternista trumper (nd.-lat. wb.) Diefenbach nov. gl. 311ᵇ; wahrscheinlich hierher: item 2 scot eym blinden tromper (v. j. 1404) Marienb. treszlerbuch 313 J.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1940), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1363, Z. 45.

trumper2, m.

²trumper, m.,
'trompeter'; nomen agentis zu ¹trumpen, im älteren westdt. bezeugt, vgl. mnl. trumper tubicen, buccinator v. d. Schueren Theuton. 28ᵇ V.; tromper Verwijs-Verdam 8, 706: farender lude, so spellner, pifer, dromper, sprecher unde farender scholer Limburg. chron. 93 W.; mich beduncket, er (Esop) sei ein trumper unter den meerwundern, wann sie streiten wöllend, also grosze backen hat er Steinhöwel Äsop (Freiburg 1555) 3ᵇ (dafür trumeter ebda 4 lit. ver.); darumb dasz dieser auff eim kampt, gleich wie auff einer trommeten ... blasen kondte, ward er der kampffblaser, sonst Thonges trumper von Marpurg genennet Kirchhof wendunmuth 1, 123 lit. ver.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1940), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1363, Z. 51.

trumper3, m.

³trumper, m.,
'trommler', s. bei trommen teil 11, 1, 2, sp. 829 ende.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1940), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1363, Z. 63.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
trotzteufel tröpflein
Zitationshilfe
„trumper“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/trumper>, abgerufen am 01.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)