Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

trus, truse, trüs, trüse, f.

trus, truse, trüs, trüse, f.,
s. drüse teil 2, 1458, wo belege in der form trüsz, truͦsz, truse, und triese (oben sp. 488); dazu noch: apostema truͦse (md. voc.) Diefenbach gl. 637ᶜ, glans ein geschwer oder trusz gemma gemm. (1508) l 5ᵃ, trüse, mandel im halse Hulsius-Ravellus dict. (1616) 331ᵃ; wer ich nun ain weyl bey inen beliben, sy heten mich tries anglett (mit drüsen angesteckt) H. Lutz (1525) bei Fischer schwäb. 2, 428; im fluch:
des geh euch trüsz und beulen an!
Hans Sachs 16, 162 K.-G.;
nar, das du die trüsz müsest haben! Pauli schimpf und ernst in: Kürschners dt. nat.-lit. 24, 28; das dank im triesz und blag (v. j. 1610) bei Fischer a. a. o.; vgl. truese lymphdrüsenentzündung Friedli Bärndütsch 1, 447, kehlsucht d. pferdes ebda 250, triəšən (pl.) drüsen Hotzenköcherle Mutten 159.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1940), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1425, Z. 67.

truse, trüse

truse, trüse,
s. trus.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 9 (1940), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1426, Z. 55.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
trotzteufel tröpflein
Zitationshilfe
„truse“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/truse>, abgerufen am 20.09.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)