Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

tuschkasten, m.

tuschkasten, m.,
'farbkasten' (zu ¹tuschen A 1 b bzw. 2): (die katzen) wurden ausgeschnitten und aus dem tuschkasten sauber angemalt Storm s. w. 3 (1898) 194; tuschkasten boîte ... à couleurs Krebs techn. wb. 7, 3 (1932) 161. bildlich: von einem hab' ich gehört, er könne nur in blau leben und in rot schlafen. ei, da bin ich doch besser dran, ich sage dir, ich schlafe den ganzen tuschkasten durch Fontane ges. w. (1920) II 3, 364. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 13 (1952), Bd. XI,I,II (1952), Sp. 1928, Z. 36.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
tunk tülken
Zitationshilfe
„tuschkasten“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/tuschkasten>, abgerufen am 01.03.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)