Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

unzertheilt, part. adj. adv.

unzertheilt, part. adj. adv.,
nicht zertheilt. individuus u. das nit zerteilt mag werden Frisius 683ᵇ; solidum ganz und an einanderen, u. 1221ᵃ. vgl. ungetheilt: ein einzeles unzertheiltes wort (wie schutzherr) Schottel haubtspr. 77; eis Treuer Dädalus 1, 436; der strom in unzertheiltem bette Ritter erdk. 4, 374; der hier breite, noch unzertheilte ... Rhein Grabbe 4, 180 Bl.; unzertheilte, schroffe abstürze H. v. Barth Kalkalpen 429; terminologisch: in unzertheilten gütern regieren, sitzen Bünting lüneburg. chron. (1583) 15ᵃ; H. Decimator hochzeitpredigten (1601) f 1ᵇ; übertragen: dan wir als brüder von einem vatter noch in unzerteiletem guͦt seszen Murner an d. adel 14 ndr. in einer unzertheilten summa (1713) Berliner geschriebene zeitungen 44. botanisch: unzertheilte blätter allg. d. bibl. anh. 53/86, 684; Schlechtendahl - Hallier 28, 226. uneigentlich: in dem namen der hohen, helgen und unzerteilten drivaltigkeit Stretlinger chron. 179 B.; Fries würzburg. chron. 65; Schweinichen denkwürdigkeiten 371 O.; acta publ. 2, 367 P.; der erwirdigen dryheyt und unzerteilten einikeit der ew. weisheit betb. (1518) 124ᵇ; natur Luther 10, 1, 1, 191 W., klarheit 28, 109 W., substanz B. v. Chiemsee 54 R., handel Wickram 2, 258 B., der ganze und unzertheilte Christus Spee tugendb. 7;
ich liebe dich, mein kind, mit unzertheiltem herzen
Lohenstein 2, rosen 18;
Arm. 2, 465ᵇ; geist Herder 29, 610 S.; kraft Kant 8, 96 H.; der doge präsidirt. er stellt das oberste, reine, unzertheilte staatsprincip vor Göthe 41, 1, 209 W.;
o altes, groszes, unzertheiltes leben,
um das ein kleid die hohen pfeiler weben!
Immermann 11, 143 B.;
ich will nur eine seele lieben,
mein herz soll unzertheilet sein
Kopp volks- u. studentenlied vorklass. zeit 129.
adv.: sie ... wurde seine gemahlin, die er einzig und u. geliebt hat A. v. Haller Alfred 276. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 15 (1933), Bd. XI,III (1936), Sp. 2292, Z. 70.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
unwürdigen urgewalt
Zitationshilfe
„unzertheilt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/unzertheilt>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)