verdeutlichen verb
Fundstelle: Lfg. 2 (1888), Bd. XII,I (1956), Sp. 221, Z. 12
deutlich machen: diese mehrmals in kupfer gestochenen werke müszte man vor sich sehen, um das gesagte verdeutlichen zu können. Göthe 27, 111; das zarte gefühl der Griechen unterschied frühe schon, was die vernunft noch nicht zu verdeutlichen fähig war. Schiller hist.-krit. ausg. 10, 66; ich der ich nicht die gröszeste leichtigkeit habe meine gedanken bisz zur darstellung zu verdeutlichen. Fichtes leben 2, 248; sich (dativ) etwas verdeutlichen: vernünftige menschen, wenn sie etwas verständiges ausgesonnen .. und dafür sich alle denklichen argumente verdeutlicht und geordnet, fühlen sich höchst unangenehm betroffen. Göthe 22, 113.
Zitationshilfe
„verdeutlichen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/verdeutlichen>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …