Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

verdunkelung, f.

verdunkelung f
dunkelstellung, verfinsterung: verdüncklung, caligatio Maaler 417ᵇ, vertunkelung Stieler 2364; sinnlich: vertunkelung der sonnen und des mondes, eclipsis solis et lunae. ebenda; drei bis sechsstündige verdunkelungen (der sonne) in den jahren 1090 und 1203 erklärten Chladni und Schnurrer durch vorbeiziehende meteormassen. Humboldt kosmos 1, 138; in einzelnen fällen glaubte ich, nicht etwa eine röthliche färbung oder eine untere bogenförmige verdunklung (des zodiakallichtes), wohl aber eine art von zucken und flimmern zu bemerken. 1, 147; übertragen, beeinträchtigung: in dem Syracus, wo die tugend des armen Agathon eine ebenso starke verdunkelung erlitt, als seine weisheit zu Smyrna erlitten hatte. Wieland 1, 9; die geistlichkeit herrschte im dunkeln durch die verdunkelung des geistes. H. Heine 4, 6; jedenfalls ist Luxemburg der hebel geworden zur inangriffnahme der auf verdunkelung der preuszischen siege .. gerichteten französischen pläne. preusz. jahrb. 19 (1867), 584.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1888), Bd. XII,I (1956), Sp. 260, Z. 58.
Zitationshilfe
„verdunkelung“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/verdunkelung>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)