vertreter m., nomen agenti
Fundstelle: Lfg. 12 (1930), Bd. XII,I (1956), Sp. 1993, Z. 42
zu vertreten III. eine zu vertreten I gehörige bildung erscheint nur früher vereinzelt: supplantator, vertrucker, vertretter Diefenbach gloss. 568ᵃ; di laugner (heimlich vertreter) cod. Teplensis 1, 111; vertretter, qui foule aux pieds, calpestrato Hulsius-Ravellus 359ᵃ. auch nl. vertreder 'zertreter' Sicherer-Akveld 1194ᵇ. die form furtreter (vgl. vertreten III) findet sich bei Diefenbach - Wülcker 569 (oeconomus) und Luther: denn so natur mag gnade erlangen, ist Christus keyn nott tzu eynem furtretter und mittler 10, 1, 1, 474 Weim.; vertretere bei Schottel: die teutsche sprache ... sol auch ihre folgere und vertretere ... auf den rechten weg bringen haubtsprache 19. mhd. vertrëter Lexer 3, 275; Haltaus 1907. nhd. verträtter, der ein anderen vertritt und verstat, succedaneus Maaler 434ᶜ; vertretter, vicario Kramer 2, 1137ᶜ; vertreter, defensor, propugnator, patronus Stieler 2338; tutor, defensor Kirsch 2, 315ᵇ; qui alicuius partes agit Steinbach 2, 851; Adelung; Campe. wohl nicht in der eigentlichen mundart heimisch, doch verzeichnet im schwäb. bei Fischer 2, 1388 und im lux. wb. 468.
1)
'schirmherr, fürsprech, anwalt' (vgl. vertreten III 1). 'schirmherr': (der lehnsherr soll) recht gewern, vertretter und auch verantwurtter sein mit dem rechten in aller statt und gen allermanicklich quelle v. 1390 bei Haltaus; von 1441 bei Lexer; kain furst ... mochte uber dasz gottshausz .. herschen .. dan .. der ro. kay. im weltlichen alsz ain beschirmer und vertreter Knebel Kaisheimer chron. 193; sie (die bischöfe) sind die vertreter der kirche gegen fürsten und grosze Freytag werke 17, 249. auf das verhältnis des menschen zu gott angewandt: Christus wirt unser versöner, vertretter, gnadenstuͦl und mitler genennt Franck paradoxa 142ᵃ;
ein vertretter, der uns vertritt,
den vater teglich für uns bitt,
das er uns wöll verdammen nit!
Sachs 1, 335, 28 Keller;
vater aller väter,
deines volcks vertreter
Treuer d. Dädalus 1, 754;
wie du für die ubelthäter
sterbende gebeten hast,
ach! so sey auch mein vertreter,
wenn das urtheil abgefaszt
Schmolcke schriften 1, 863.
'fürsprech, schützer, anwalt': (ein mann) der from .. gehalten was und ain vertretter und beschirmer der armen Steinhöwel Äsop 307; damit er wider misgünstige lästerungen seine beschüzzer und verträter haben möge Bellin rechtschreibung )( 5ᵃ; wollet ihr gott vertheidigen mit unrecht? ... wollet ihr ihn vertreten? arme vertreter, er hat eure täuscherei nicht nöthig Herder 7, 119 (nach Hiob 13, 8) S.;
wer ist mein schutz und mein vertretter
wider die argen ubelthäter?
Sachs 18, 370, 13 Keller-Götze;
Mercur, du starker wunderthäter,
sey du einmal auch mein vertreter, ...
durch deinen fürspruch kann mirs glücken
Gottsched ged. (1751) 1, 188;
und du, vertreter, rede laut,
wenn uns der richter droht
Schubart ged. 1, 195;
Belial der hellischen gemein syndicus und vertretter Ayrer processus juris 23. vgl. auch 4.
2)
verbindung mit sächlichem genitiv in derselben bedeutung (vgl. vertreten III 2): als bestendige bekenner und vertretter der warheyt Jesu Christi Mathesius werke 3, 194; kein gewaltiger .. vertretter und verfechter gemeines gesonds (gesundheit) und heyls Guarinonius greuel, dedicatio 2ᵇ; ein empfindtliches gewissen und ein gerader menschenverstand sind, so wie die getreuesten ausleger, also auch die beszten vertreter der gesetze Lichtenberg schriften 3, 172; er war in seiner art ein noch strengerer vertreter des wahlspruches Holtei erz. schriften 7, 131; er ist ... der einzige zeuge und vertreter meiner ansprüche Freytag werke 2, 246; (die heiligen sind) willige helfer in der not, vertreter menschlicher gebrechen und wirksame freunde der menschheit am himmlischen throne Novalis 2, 23 Min.;
und du kannst auf einmal, vertilger seiner pein,
vertreter seines ruhms, und auch sein rächer seyn
J. E. Schlegel 4, 31.
'verfechter von thaten und ansichten mit worten': wenn die laster nicht nur tähter, sondern auch vertreter, schutz- und lobredner finden Butschky Pathmos 423; aber die entgegengesetzte ansicht ist nicht ohne vertreter geblieben Moltke 4, 165.
3)
veraltet ist 'verwalter' (vgl. vertreten III 3 a):
sind gut gsellen und bösz kindsvätter
und irem hausz gar losz vertretter
Sachs 17, 149, 33 Keller-Götze.
lebendig 'stellvertreter' (III 3 b—d): Isidorus beschreibt den heuchler und sagt, dasz er ein vertreter seye einer andern person, dann er stellet und gibt sich für einen ausz, der er doch nit ist Albertinus Lucifer 51, 10; in der poesie kann er also gar ein sohn gottes d. i. der vertreter seiner stelle auf erden heiszen Herder 12, 261 S.; das pronomen ist nicht blosz, wie sein name könnte glauben machen, vertreter des nomens Jac. Grimm kl. schriften 1, 285; jener ort, zu dem selbst Karl der grosze keinen vertreter schicken konnte Seidel Leberecht Hühnchen 93; welcher letztre das ohr meines vertreters im präsidium, des grafen Stolberg, hatte Bismarck erinnerungen 2, 214.
4)
in der bedeutung 'bevollmächtigter' vereint vertreter den sinn 'anwalt, stellvertreter, repräsentant' (vgl. vertreten III 1, 3, 4), besonders in der modernen rechtssprache: mehrere erben eines gesellschafters haben einen gemeinsamen vertreter zu bestellen handelsgesetzbuch § 146 abs. 1; eine willenserklärung, die ein vertreter .. abgiebt, wirkt für und gegen den vertretenen bürgerl. gesetzbuch § 164; wechselordnung art. 2, abs. 3; Lucius Magius und Lucius Fannius wurden von Sertorius zu seinen vertretern .. bestellt Mommsen röm. geschichte 3, 51. auch in der kaufmännischen sprache im sinne des franz. représentant de commerce eingeführt vgl. Schirmer 205; der vertreter der 'Securitas' Lindau agent 10; die vertreter und angestellten der groszen Florentiner banken Doren wolltuchindustrie 106. eine dem heutigen parlamentarischen gebrauch (vgl. vertreten III 4 b) entsprechende verwendung ist bis ins 16. jh. hinauf zu verfolgen: dir gebe ich nichts, .. aber deinem manne, als einem propheten gottes und deinem vertretter, sol ich one verehrung nicht von mir lassen (sagt Abimelech zu Sara) Mathesius Sarepta 169ᵇ;
doch sie gehorcht ja! duldet es, wenn der vertreter des volkes,
weil er für frey sich hält, blutet!
Klopstock oden 2, 88, 19 M.-P.;
die letzten (bürger), welche das dritte drittheil bezahlen, wählen jede klasse die gleiche zahl von vertretern Varnhagen tagebücher 6, 164; (da) erklärten die kaiserlichen gesandten den vertretern der stadt (Breslau) den festen willen des kaisers zur wiedereinlösung der hauptmannschaft Palm acta publica 5, 313; neben den abgeordneten der städte, den vertretern der grafen und herren, erschienen kaiser und fürsten in person Ranke s. w. 1, V.; das (deutsche) reich verwandelte sich schritt für schritt in einen lockern bundesstaat, in welchem sieben der vornehmsten fürsten die wahl eines höchsten vertreters vollzogen Freytag werke 18, 78.
5)
'repräsentant einer richtung' (vgl. vertreten III 4 a): dasz neue species aus den blendlingen ungleicher vertreter der gattungen hervorgehen könnten Peschel völkerkunde 7; einen einzigen (theil) in so ausschlieszlicher weise als den vertreter der idee des ganzen zu betrachten Lotze mikrokosmus 1, 171; dieser dichter (Tasso) scheitert an den ordnungen der wirklichen welt, deren vertreter ihm in dem staatsmanne (Antonio) entgegengestellt ist Gervinus gesch. d. d. dichtung 5, 91; den menschlichen geist in einem so groszen vertreter, als der schillerische war, .. zu beobachten O. Ludwig 5, 274; für einen geschmack, der auf dem lande viele vertreter zählt M. Meyr aus dem Ries 1, 14; unsere jungen freundinnen, die vertreter heiterer unbefangenheit in diesem kreise Fontane 7, 29; Rumold den küchenmeister als einen vertreter der friedfertigen philistrosität Scherer d. literaturgeschichte⁷ 108; namentlich jurisprudenz und philologie hatten hier (in Göttingen) lange ihre stolzesten vertreter Laube 1, 71. scherzhaft volksthümlich: also sie hat ihnen zu mir geschickt? nu, keinen bessern vertreter hätte sie auch nicht wählen können Bäuerle kom. theater 1, 80; die frommsten vertreter hängen am galgen Wander sprichw. 4, 1617; 'n übler vertreter sagt man in Berlin von einem, den man nicht leiden kann Meyer 128ᵇ; ironische und verächtliche redensart: das ist ein netter vertreter ('minderwerthiger kerl').
6)
in der composition selten: vertretermanier, f. (zu 1): die .. advokatenpraxis und vertretermanier besteht in der regel darin, die gegner in ihrer rechtssache nicht .. auszugleichen Rosegger schriften III 7, 169. —
Zitationshilfe
„vertreter“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/vertreter>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …