Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

vorwissenschaftlich, adj.

vorwissenschaftlich, adj.,
fachsprachliche bildung des 19. jahrhunderts, 'noch nicht nach art und. methode exakter wissenschaftlichkeit', noch auszer (un-)— wissenschaftlich (naiv)': denn wenn der vorwissenschaftliche zustand ... mit der morgendämmerung vergleichbar ist K. Chr. Fr. Krause d. grundwahrheiten d. wissenschaft (1829) 8; sie (die deutschen philosophen) fanden in begriffen ihr genüge, anstatt in erklärungen, gleich den denkern träumerischer zeitalter, — eine vorwissenschaftliche art der philosophie wurde durch sie wieder lebendig gemacht Nietzsche w. I 4 (²1895) 189; nichts falscher daher als die meinung, dasz er (Luther) nie über das sogenannte naive weltbild der vorwissenschaftlichen zeitalter hinausgekommen sei Boehmer Luther (1918) 139; es (das buch Theodor Bernds) bewegt sich ganz und gar in den bahnen der vorwissenschaftlichen wörtervergleichung Streitberg gesch. d. idg. sprachwissenschaft 2 (1936) 2.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 13 (1951), Bd. XII,II (1951), Sp. 1951, Z. 41.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
vorstellungskreis vorörtlich
Zitationshilfe
„vorwissenschaftlich“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/vorwissenschaftlich>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)