Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

wörteler, m.

wörteler, m.,
s. wörtler. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1951), Bd. XIV,II (1960), Sp. 1557, Z. 1.

wörtler, m.

wörtler, m.,
vom ahd. bis ins nhd., aber nur spärlich bezeugtes nomen agentis zu wörteln, ahd. wortalôn. durchweg zu wörteln 2, 'wortemacher, schwätzer': uerbosus uuortalari (Ra) ahd. gl. 1, 204, 9 St.-S.; lass den schwetzigen wortler Thomas Murner da heymen Luther 7, 682 W. vorwiegend lexikalisch bezeugt: wörteler parolaio, parabolano v. schwätzer. plauderer Kramer dict. 2 (1702) 1397ᵇ; Chr. Ludwig t.-engl. (1716) 2536; noch bei Campe verzeichnet: 5, 778ᵇ. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 10 (1951), Bd. XIV,II (1960), Sp. 1599, Z. 64.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„wörteler“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%B6rteler>, abgerufen am 24.07.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)