Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

wuhl, wuhle, f.

¹wuhl(e), f.,
pfuhl, morast, vgl. ²wuhl; volutabrum wüle Frischlin nomencl. (1616) 374ᵃ; die wuhl il se dit des lieux où les bêtes noires fouillent Schwan nouv. dict. (1783) 2, 1074ᵃ. mundartl.: wuole, f., grube, wie sie die schweine mit ihrem rüssel machen Lexer Kärnten 260; wu·l, f., eine z. b. von schweinen aufgewühlte stelle Christa Trier 221ᵇ: es sol auch iederman seine swein ringen ..., und wurfet es die wüel auf, slecht er es dann ze tot, der sol so ... unentgolten sein (Tirol) österr. weist. 5, 434.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1958), Bd. XIV,II (1960), Sp. 1737, Z. 51.

wuhl1, wuhle1, f.

¹wuhl(e), f.,
pfuhl, morast, vgl. ²wuhl; volutabrum wüle Frischlin nomencl. (1616) 374ᵃ; die wuhl il se dit des lieux où les bêtes noires fouillent Schwan nouv. dict. (1783) 2, 1074ᵃ. mundartl.: wuole, f., grube, wie sie die schweine mit ihrem rüssel machen Lexer Kärnten 260; wu·l, f., eine z. b. von schweinen aufgewühlte stelle Christa Trier 221ᵇ: es sol auch iederman seine swein ringen ..., und wurfet es die wüel auf, slecht er es dann ze tot, der sol so ... unentgolten sein (Tirol) österr. weist. 5, 434.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1958), Bd. XIV,II (1960), Sp. 1737, Z. 51.

wuhle2, f.

²wuhle, f.,
nebenform zu wuhne (s. d.), ein ins eis gehauenes loch Schmidt schwäb. wb. 539; Birlinger schwäb.-augsb. wb. 435; wuhne, wuhle nennen die fischer ein grosses loch, welches man zur winterszeit auf denen zugefrorenen teichen in das eis hauet, damit die fische luft bekommen, allg. haush.-lex. (1749) 3, 768: so wird eine schmale wule oder ein langes loch durch das eis gehauen Döbel jägerpractica (1754) 4, 98 anhang.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 11 (1958), Bd. XIV,II (1960), Sp. 1737, Z. 61.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„wühle“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%BChle>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)