Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

wummer

wummer,
pl.: die seiten vom hirsch heissen krieben oder wummer d. geöffn. jägerhausz (1715) 13; compend. u. nutzb. haussh.-lex. (1728) 1055; Hübner zeitungslex. (1824) 4, 980ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1959), Bd. XIV,II (1960), Sp. 1763, Z. 1.

wummer

wummer,
pl.: die seiten vom hirsch heissen krieben oder wummer d. geöffn. jägerhausz (1715) 13; compend. u. nutzb. haussh.-lex. (1728) 1055; Hübner zeitungslex. (1824) 4, 980ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1959), Bd. XIV,II (1960), Sp. 1763, Z. 1.

wümmer, m.

wümmer, m.:
wummer vindemiator Stieler stammb. (1691) 2479; s. wimmer teil 14, 2, sp. 222; auch wümmler: es ist gefehlt, wenn's mehr buttenträger als wümmler sind Kirchhofer schweiz. sprüchw. (1824) 316.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1959), Bd. XIV,II (1960), Sp. 1763, Z. 5.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„wümmer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%BCmmer>, abgerufen am 10.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)