Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

windchen, n.

windchen, n.,
auch windlein; windle Maaler 501ᶜ; windlin Luther 8, 5 Weim. 1) im eigentlichen sinn, z. b. ein kleines, liebliches, leichtes, lindes, kühlendes windchen; 2) in sonderverwendungen und übertragen 'geist' Ruoff hebammenb. (1580) 17; der durch den fächer verursachte luftzug: ein windlein machen Nas antipap. 6, 65ᵇ; eine blähung C. Weise erznarren 35 (daher afterwindlein Kramer 1, 321ᵇ); 3) bildlich eine unsichere, schwankende sache: sie pauen .. auf nichts dann auf ein roer odder senfts windlein der person Luther 18, 458 Weim.; irgendein unvorhergesehenes ereignis, ein unbedeutender zwischenfall, daher in mancherlei redensarten: sie sich befleiszen statlicher zu sein, dann dasz sie so ein geringes windlin fluchs hin und her treiben möge Barth weibersp. m iiᵃ; (der pöbel) sich von jedem windlein erregen und bewegen lässet Harsdörffer frauenzimmergespr. 7, 115; auf das leichtste windchen weich (werden) [K. Stieler] geh. Venus 37 neudr.; ich .. liesz mich von jedem leichten w. irre machen Lenz 1, 187; hierher als sonderfall: dem windgen argwohn Göthe IV 2, 209 Weim.wegen des oberschwäb. windle weh s. oben sp. 265.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1916), Bd. XIV,II (1960), Sp. 273, Z. 39.

wündchen, n.

wündchen, n.,
diminutive gelegenheitsbildung zu wunde: ein wündichen Bucholtz Herkules (1666) 1, 145; ein kleines wündgen (1678) Weise d. grün. jugend überfl. gedanken 120 ndr.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1959), Bd. XIV,II (1960), Sp. 1771, Z. 53.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„wündchen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%BCndchen>, abgerufen am 04.08.2021.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)