Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

wünscher, m., nomen agentis

wünscher, m., nomen agentis
zu wünschen, vb. 1) meist abwertend von jemandem, der nur träumt und ersehnt, im gegensatz zum tatmenschen; vgl. optatiuus wonscher (md. 15. jh.) Diefenbach gloss. 398ᵇ; optator wunscher (nd. 15. jh.) ders., nov. gl. 272ᵇ; wuͤnscher precator, optans, apprecans Stieler stammb. (1691) 2498: wünscher. es sindt, die nur mit wünschen reich sind und dichten in selbs freudenreich träum, als werde es einmal geldt regnen, und dasselbig achten sie gnuͦg zuͦ der säligkeit Seb. Franck morie encomion 89 Goetz; diese nachricht schmeckte mir wie eine gebratene himmelstaube einem faulen wünscher Hamann schr. (1821) 5, 215; wenn allen nach ihrem persönlichen wünschen und wollen genügt werden sollte, käme gar nichts zu stande ... leider jedoch ... bleiben sämmtliche wünscher und woller ohne einflusz auf das allgemeine und verhalten sich, namentlich zu den gesetzen der natur, wie der flügelschlag der mücke zum brausen des orkans Holtei erz. schr. (1861) 24, 90. 2) von demjenigen, der einem andern etwas gutes oder böses zuwünscht:
er (der kaiser) sprach zen fürsten: ich wil leben
fürbaz nâch iurem willen sô,
daz ir mîn sît ze herzen frô.
ich bit iuch heizet ruofen hie,
daz zuo mir komen alle die,
den ich iht leides hân getân;
die wil ich alsô von mir lân,
daz si sîn die wünscher mîn
Herrand v. Wildonie III 583 Kummer;
solche fluͤche ... den boͤsen wuͤnscher selbst treffen Hartmann fluchspiegel (1672) 146;
(Lysander:) mög alle ruh des schlafes bey dir wohnen!
(Hermia:) des wunsches hälfte soll den wünscher lohnen!
Shakespeare 1 (1797) 212;
Mopsus, unwillig, wollt eben dem wünscher (dem, der ihm etwas böses gewünscht hatte) einen becher ins gesicht schmeiszen maler Müller w. (1811) 1, 141; während die groszen (bei einer hochzeitsfeier) geschirr zerschlagen ..., um alle bösen wünscher zu vertreiben Blunck werdendes volk (1935) 46.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 13 (1960), Bd. XIV,II (1960), Sp. 2051, Z. 55.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„wünscher“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%BCnscher>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)