Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

würfelartig, adj.

würfelartig, adj.;
dem würfel ähnelnd, hinsichtlich der standfestigkeit: dasz die zerstörlichen dinge einen unzerstörlichen grund haben, und gleichsam eine würffelartige immer stehende nie vergehende wurtzel in der tieffe der cörper verborgen stecken solte Knorr v. Rosenroth pseudodoxia (1680) 155. annähernd kubisch geformt: würfelartige häuser Ritter erdkde (1822) teil 2, 761; der habitus der natürlichen crystalle ist immer würfelartig Oken allg. naturgesch. (1839) 1, 287. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 14 (1960), Bd. XIV,II (1960), Sp. 2166, Z. 56.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„würfelartig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%BCrfelartig>, abgerufen am 13.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)