Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

würfelbude, f.

-bude, f.,
auf jahrmärkten: sehr beliebt waren die zinnbuden, vor denen mit dem würfel ... um hausrath geworfen wurde. um die würfelbuden drängten sich auch unheimliche gesichter, strolche, fahrendes volk G. Freytag ges. w. 19 (1888) 342;
würfelbuden ...,
tisch und bänke, roh gezimmert,
wachsen eilig aus der erde
Liliencron s. w. (1896) 9, 56.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 14 (1960), Bd. XIV,II (1960), Sp. 2167, Z. 34.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„würfelbude“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%BCrfelbude>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)