Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

würfelwurf, m.

-wurf, m.:
(16 amtsbrüder,) deren 4 jedesmal vor die herrn gildemeistere erscheinen und mit den wurfel worf einen, so die wenigste augen wirft, aus ihnen zum kurgenossen verlesen qu. v. 1600 bei Krumbholtz gewerbe d. st. Münster 164. übertragen: würfelwurf des schicksals Zillich weizenstrausz (1938) 98. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 14 (1960), Bd. XIV,II (1960), Sp. 2177, Z. 17.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„würfelwurf“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%BCrfelwurf>, abgerufen am 03.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)