Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

würgelbirne, f.

würgelbirne, f.,
soviel wie würgbirne (s. d.); landschaftlich verbreitet: also sind auch (in Pommern) an birnen mannigerley arten zu finden als ... die würgelbirnen Micraelius altes Pommerland (1639) 6, 399; würg-, wurgel-, worgelbirn ... pere stranguglione Kramer t.-ital. 2 (1702) 1407ᵃ; worgelberen strenge birnen, die einem gleichsam die kehle zuschnüren brem.-nds. wb. 5 (1771) 290; würgelbir Fischer schwäb. 6, 988; węriglpiirᵊ birnensorte von groszer härte, die kwęriglt erst genieszbar wird Meisinger Rappenau 229 (beziehung zu- węriglᵊ 'wälzen, mit einer walze breit drücken, z. b. nudeln, harte birnen' erst sekundär). — übertragen; redensartlich würgelbirnen zu fressen geben 'henken' (vgl.würgapfel): pendre ... hencken, in der lufft verarrestiren, zum feldbischoff machen ..., würgelbieren zu fressen geben Duez nomencl. (1652) 240; ähnlich: er wird worgelbirne oder hangelbirne fressen müssen he will be hanged Ludwig t.-engl. (1716) 2533. auch bezeichnung eines erpressers, s. Fischer schwäb. 6, 3444; eines widerwillig arbeitenden ebda 3440.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 14 (1960), Bd. XIV,II (1960), Sp. 2191, Z. 61.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„würgelbirne“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%BCrgelbirne>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)