Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

würgler, m.

würgler, m.
1) in alem. maa. bezeichnung für eine sorte birnen von herbem geschmack: zagelpiern, würgler vnnd prapiernn vnnd annderley piern (Ravensburg um 1500) in: Württemb. vierteljahresh. (1884) 129; Fischer schwäb. 6, 989; länglerbirn, ... von rauhem, stark zusammenziehendem geschmack, daher sie von einigen würgler genannt werden (1779) in: schweiz. id. 4, 1499 (ebda belege für würglerbir im Thurgauischen und in Zürich); Hunziker Aargau 304. 2) jemand der angestrengt arbeiten musz: du arbeitsamer nurgeler und wurgler (1642) bei Fischer schwäb. 6, 989; s.würger 7. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 14 (1960), Bd. XIV,II (1960), Sp. 2221, Z. 46.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„würgler“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%BCrgler>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)