Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

wurner, m.

wurner, m.,
satirus est quidam vermis volans, voc. incipiens teut. ante lat. (Speyer um 1485) pp 3ᵇ; nach Diefenbach gl. 514ᵃ vielleicht für burner (vgl.: satirus eyn husberner [15. jh. nd.] Diefenbach a. a. o.). —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 15 (1960), Bd. XIV,II (1960), Sp. 2294, Z. 25.

würner, m.

würner, m.,
gerstenkorn, geschwulst am augenlid: κριθὴ ... clauus, hordeolum der wuͤrner, gerstenkorn Alberus nov. dict. genus (1540) T 2ᵇ. wetterauische nebenform des teil 14, 1, 2, sp. 442 f. behandelten ² werre, wern(er).
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 15 (1960), Bd. XIV,II (1960), Sp. 2294, Z. 29.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„würner“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%BCrner>, abgerufen am 11.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)