Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

würztrog, m.

würztrog, m.
1) ein bei der weinkelter verwendetes gefäsz, wahrscheinlich mit beziehung auf würze 1 (wohl kaum auf wurz 1. die vermutung des herausgebers 'wurst-, schlachttrog' dürfte nicht zutreffen). jedenfalls von 2 verschieden: der kelner sal vor der weinehren die fasz, die leythen, die kubbel, die wurtztroge, die schrot, die budden vnd die logeln bynden vnd bruehen laszen (16. jh.) bei Michelsen d. Mainzer hof in Erfurt (1853) 35; ebda 37. 2) in der brauerei behälter zur aufnahme der flüssigen lösung des malzextraktes, zu würze 3: würtztrog ... ist ein geraumer von eichen-holtz ausgearbeiteter trog, welcher unter dem mosch-bottige in der erde stehet, damit aus gedachtem bottige bey ziehung des zapffens die würtze von denen träbern ab- und dahinein lauffen könne Zincke allg. öcon. lex. (1744) 3296; Mothes ill. baulex. (1881) 1, 467; da wurde dann ein sogenanntes seelenbad (freies bad für die armen als testamentarische stiftung) gehalten. es standen drei würztröge vor der badestube ..., die wurden voll wein gegossen und semmeln hineingebrockt. wenn nun das seelenbad angehen sollte, da kam der bierrufer hinter dem berge hervor ... und rief das seelenbad also aus ... da kam denn das volk ... mit gefäszen Grässe sagenb. d. pr. staates 1, 341. in gleicher bedeutung älter wirztrog, zu wirz, f. (unter würze 3 a): wircztrog (1357) anz. f. d. kunde d. dt. vorzeit 18, 13; wert troch (16. jh.) bei Schiller-Lübben mnd. wb. 5, 690ᵃ; wirztroge (gen. plur.) (1603) mitt. d. schles. ges. f. volkskunde 16, 154.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 15 (1960), Bd. XIV,II (1960), Sp. 2398, Z. 59.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„würztrog“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%BCrztrog>, abgerufen am 04.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)