Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

würzweihe, f.

würzweihe, f.,
wurzweihe, bezeichnung des tages von Mariä himmelfahrt (15. august), von dem brauch her, an diesem tage kräuter zu weihen, um ihnen heilkraft und schutzbefähigung zu geben. von wurz, f. 1 her. literarisch bis ins ältere nhd. hinein oft, besonders zu datierungszwecken gebraucht, jünger noch in obd. mundarten katholischer gebiete. eine verwendung des wortes für den akt der kräuterweihe selbst, auf die Fischer schwäb. 6, 1007 hinweist, ist literarisch nicht nachweisbar: an der mitwochen nach unser frowen tak wurze wie allernehst, assumptionis gloriose virginis Marie (1333) bei Grotefend zeitrechnung (1891) 1, 67ᵇ; daz geschehen ... an dem nehsten tage nach vnser frawen tage wurtzwyhe (1345) mon. Boica 41, 188; yren jarmarckts dach ... vppe den nehesten sundach nach vnser vrowen daghe tu wurtewyhe holden vnd hebben (1351) cod. dipl. Brandenburg. I 14, 98 Riedel; eine epistel auff Mariae wuͤrtzweihe oder himmelfart Mathesius Jesus Syrach (1586) 155ᵇ; wir sind gesinnet nach anleitung der zeit, von Mariae himmelfahrt so wol von Mariae wuͤrtz- oder kraͤuterweih etwas denckwuͤrdiges zu reden Herberger hertzpostilla 2 (1613) 375. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 15 (1960), Bd. XIV,II (1960), Sp. 2399, Z. 40.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„würzweihe“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%BCrzweihe>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)