Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

wüstliegend, adj.

wüstliegend, adj.,
brachliegend, unbebaut (zu der verbalverbindung wüst liegen, s. ²wüst A 2 a α): (dasz die bibliothek) auf einem wüstliegenden theile des bischöfl. gartens ... aufgeführet worden anmuth. gelehrsamk. (1751) 2, 19 Gottsched; dasz der gröszte theil des wüstliegenden bodens auf irgend eine weise culturfähig ist Stüve wesen u. verfassung d. landgemeinden in Niedersachsen u. Westph. (1851) 205; ein wüstliegendes ... stück land Goltz ein jugendleben (1852) 3, 338.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 16 (1960), Bd. XIV,II (1960), Sp. 2469, Z. 52.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„wüstliegend“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%BCstliegend>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)