Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

wüterer, m.

wüterer, m.,
gelegentlich für wüter: Cornelius Tacitus, und andre, schreiben von unsern vorfahrn den Teutschen, das bei jnen je und allwegen eine grosse verbitterung wider die tirannen und wüterer gewesen H. Müller türck. hist. (1563) 4ᵃ; die tiranney der wütterer (1777) W. A. Mozart br. 1, 116 Schied.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 16 (1960), Bd. XIV,II (1960), Sp. 2522, Z. 32.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„wüterer“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%BCterer>, abgerufen am 06.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)