Deutsches Wörterbuch (¹DWB)

wütern, vb.

wütern, vb.,
iterativum zu wüten, doch gelegentlich an wüter angelehnt. nicht hierher gehört ahd. uuatren 'iubilare', da uuatrit in Pa, ahd. gl. 1, 194, 22 St.-S., nur als watrit gelesen werden kann, s. Schatz ahd. gramm. § 26.
1)
'hart vorgehen', '(mit worten) heftig andringen gegen jmdn od. etw.': als er von ir kam vnd jm selbs fürsatzt in kain weg in die tochter ze wütern sunder mit fremdem bluͦte das für der liebe in ir zemindern Niclas v. Wyle translat. 87 Keller; dieweil sich vorberurte vorlobnusz ein ebne zeith eher sol zugetragen haben, dan ... des hern vaters contradiction eruolgt ..., so werd die (gegen-) parthei ... nit vnterlassen, darauf zu wutern (1544) bei Luther br. 10, 694 W. fern bleibt wohl wutern, wutjern 'unablässig mit heftigen worten beklagen, nörgeln' Mensing schlesw.-holst. wb. 5, 747.
2)
nur mundartlich bezeugt ist wötern 'sich ungestüm und unruhig hin und her werfen oder wälzen, sich ungestüm oder rabiat und wild anstellen ... spektakeln' Doornkaat Koolman ostfries. 3, 572; vgl. Vilmar Kurhessen 460; Leithäuser Barmen 173.
3)
reflexiver gebrauch.
a)
anwendung im sinne 'sich aggressiv verhalten, aufrührerisch erheben' kann nicht sicher festgestellt werden, da die nur fürs schlesische belegten formen als hyperkorrekte rundungen zu wittern 4 'sich zeigen' gehören mögen (s. teil 14, 2, sp. 817ff., bes. 820f.):
er würd auffs neu erbittern
durch seine gegenwart die schmertzen, die sich wüttern
und an die seele gehn
Gryphius trauersp. 395 lit. ver.;
du sitzest auff dem thron, für dem die teufel zittern,
es kan in deinem reich sich ewiglich nichts wüttern
(1668) J. Scheffler in: d. dt. evang. kirchenl. 5, 408 Fischer-Tümpel.
b)
vereinzelt (mit stärkerem rückbezug auf wut) im sinne 'sich ärgern': ich hab mich gewütert K. Bruns volkswörter d. prov. Sachsen 76ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 16 (1960), Bd. XIV,II (1960), Sp. 2533, Z. 30.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
wölflein
Zitationshilfe
„wütern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/w%C3%BCtern>, abgerufen am 12.08.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch (¹DWB)