wegelos
Fundstelle: Lfg. 18 (1922), Bd. XIII (1922), Sp. 3084, Z. 26
s. ↗weglos,-messer,-müde.
m
Fundstelle: Lfg. 18 (1922), Bd. XIII (1922), Sp. 3128, Z. 38
ein instrument mit einer art uhrwerk, das in der hüftengegend befestigt wird, um beim gehen die zahl der gemachten schritte anzuzeigen, schrittzähler. mathemat. lex. (1734) 1318. Jablonski (1748) 1351ᵇ. Karmarsch u. Heeren 4, 357: herr Bischoff ... setzte auch meinen wegmesser wieder völlig in stand Nicolai reise 1, 274. auch zur angabe der umdrehungen eines wagenrades Adelung. bildlich: das schicksal, als weginspektor, bestecke damit (mit blümchen) auch euere staubige lebenskunststrasze und freudenrosen sollen euere wegmesser und werstenzeiger sein J. Paul Quintus Fixlein VI. ndl. wegmeter. —
Zitationshilfe
„wegemesser“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wegemesser>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …