Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

weiner, m.

weiner, m.
zu wein 'vinum' nur: potator / ein weyner mlat.-hd.-böhm. wb. (1470) 228 Diefenbach, wie sonst weimer (s. o.). sonst zu weinen 'flere', und zwar vereinzelt wie juchzer (th. 4 ii 2347) oder seufzer (th. 10 i 704) 'einmaliges, lautes aufweinen':
einen heiszen weiner sie liesz
Hätzlerin liederb. nr. 41 s. 47;
in dem ausstreichen thäte sie keinen weiner Abele künstl. unordn. 2 (1670) 101. sonst stets 'einer der weint', als übersetzung von lat. lamentator, plorator o. ä. in wbb. von 1482 bis 1723: Diefenbach gloss. 316ᵇ; Frisius; Maaler; Calepinus; Stieler; M. Kramer; Kirsch, fast nie in den mundarten: boanar Schmeller cimbr. 174. literarisch seit 1521: (thoren bestimmen) wie man mit irem todten schelmen ein gebrach soll by dem grab haben ... wie vil singer, wie vil weiner oder klager Eberlin 1, 157 ndr. in ähnlicher berufsmäsziger ausprägung bei den primitiven: für die totenklage gab es eigne weiner Ratzel völkerk. 2, 338. sonst mehr gelegentlich: wiewol es sonst für ... wainer und finstere saurampffer nit angesehen Balde Agathyrsus (1647) vorr. A 2ᵇ; Augustus zwischen dem seufzenden Virgil und dem triefäugigen Horaz: ich sitze hie zwischen den seuftzern und weynern Lehman flor. pol. 4 (1662) 201. gegenwort ist lacher: Ayrenhoff 5 (1814) 292; Rückert 11, 306, attribut stolz Schiller 1, 131; 2, 160 G.; beschwerlich Lichtenberg briefe 2, 44; ewig Claudius Asm. 5, 55; still Platen 1, 48 Hempel; weich Hölderlin 1, 73 L.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1925), Bd. XIV,I,I (1955), Sp. 902, Z. 37.

weinern, adj.

weinern, adj.
'vinaceus', als stoffadj. neben brötern (th. 2, 403): Luther 23 76 W.; J. Schütz theatr. diab. 2, 217ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1925), Bd. XIV,I,I (1955), Sp. 906, Z. 76.

weinern1, v.

¹weinern, v.
'lamentari' steht neben jammern wie weinerlich neben jämmerlich:
waʒ suftzest und weinerst du?
H. v. Neustadt gottes zuk. 2263 Singer,
in erfundenem beispiel neben lächern Adelung umst. lehrgeb. 1, 76.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1925), Bd. XIV,I,I (1955), Sp. 906, Z. 67.

weinern2, v.

²weinern, v.
'vinum olere' neben weine(l)n (s. d. und Feuerstein 134): Laur. Albertus gramm. 96 ndr.; Stieler 2478.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 6 (1925), Bd. XIV,I,I (1955), Sp. 906, Z. 73.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
weihnachtsfeuer weinsteig
Zitationshilfe
„weinern“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/weinern>, abgerufen am 02.12.2020.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)