Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wendunmutig, adj.

wendunmutig, adj.,
gelegenheitsbildung zum vorigen: derwegen Rabelais inn solchem wendvnmuͤtigem stuͤck seim obersten lehrmeister Hippocras genug zuthun, vnd darinnen, so vil alsz an jm wer, die krancke trostlose vnd schwermuͤtige, alsz ein artzet nicht zuverwarlosen, hat er jnen zimliche lustige materi ... zusammen getragen Fischart Garg. 13 ndr.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 12 (1955), Bd. XIV,I,I (1955), Sp. 1824, Z. 69.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
weltherrschaft werksbesitzer
Zitationshilfe
„wendunmutig“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wendunmutig>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)