Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

werbebüro, n.

-büro, n.
1) im militärischen bereich (zu werben II B 3 b), dass. wie werbeamt 1 (s. dort): er sagte mir nun, wir gingen jetzt gerade auf Bern ins werbbureau; dort werde meine kapitulation ausgefertigt und das handgeld mir ausgezahlt werden Gotthelf ges. schr. (1855) 1, 227; werbebureau ... (kriegsw.) enlisting-office, bureau ... d'enrôlement Hoyer-Kreuter techn. wb. (1902) 844; als dann aber die freiwilligen Tiroler jäger aus Wien, Nieder- und Oberösterreich nach Salzburg kamen und auch dort ihr werbebüro aufschlugen, packte mich die abenteuerlust (1910) Bebel a. meinem leben (1946) 1, 43; sie (die primaner der gymnasien, beim ausbruch d. 1. weltkriegs) stürmten die werbe-büros, und ich (der verfasser) war froh, nicht den ofenhocker vor ihnen spielen zu müssen Th. Mann Faustus (1948) 475. 2) in modernem sprachgebrauch 'büro eines reklamefachmanns' (zu werben II B 4 b β): die ersten ein bis zwei jahre sollte der junge mann als lehrling (für den beruf eines werbefachmanns) in einem werbebüro zubringen, um seinen zukünftigen beruf zunächst einmal von der praktischen seite kennenzulernen daheim (8. 3. 1934) 6ᵃ. 3) in literarischer sonderanwendung, wohl übertragung von 1, in der bedeutung sich aber mit 2 berührend: mit ausnahme des blattes, in welchem der denkmalsetzer selbst sein werbebureau aufschlug, hat die ganze Wiener presse wie éin mann dagegen protestiert Kürnberger literar. herzenssachen (1877) 304.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1958), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 144, Z. 67.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
weltherrschaft werksbesitzer
Zitationshilfe
„werbbüro“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/werbb%C3%BCro>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)