Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

werbemittel, n.

werbemittel, n.
1)
(politisches) propagandamittel (zu werben II B 4): in alledem durchtränkt sie (die nazistische sprache) worte und wortgruppen und satzformen mit ihrem gift, ... gewinnt sie an der sprache ihr stärkstes, ihr öffentlichstes und geheimstes werbemittel V. Klemperer l. t. i. (1949) 22; bei Rousseau bedeuten sportliche und künstlerische veranstaltungen, an denen die volksgemeinschaft teilnimmt, politische institutionen und werbemittel ebda 57.
2)
mittel der wirtschaftlichen reklame (zu werben II B 4 b β).
a)
der 'werbwart' Johannes Weidenmüller schlug werbemittel vor als übersetzung von 'reklame-artikel', s. auch werbsache: das wort kundenwerbung dagegen gehört seinen beiden bestandteilen nach zu den edelsten, wohllautendsten wortgruppen unserer deutschen sprache, und es steht ... dem wort reklame an wandlungsfähigkeit und formbildungskraft durchaus nicht nach. für reklame-artikel bietet es werbsache, werbstück, werbemittel zur auswahl Weidenmüller beiträge z. werbelehre (1912) 63.
b)
in neuester geschäftssprache in weiterem sinne für verschiedenartige medien der kundenwerbung: film, funk, fernsehen — für diese jüngsten werbemittel besorgt eine besondere abteilung von J. W. Thompson (einer groszen werbeagentur) planung und technische vorarbeiten. ideen, treatments und drehbücher werden hier erarbeitet. mit dem metier vertraute fachleute beraten auszerdem die produktionen, die Thompson mit der ausführung seiner gedanken betraut Berliner zeitungen a. d. j. 1957; durch testkampagnen werden die wirkung und das zusammenspiel aller werbemittel in der praxis erprobt. erst dann wird dem kunden (dem [industrie]unternehmen, für das geworben wird) empfohlen, sein geld in der vorgeschlagenen weise anzulegen ... auch wenn die werbung läuft, wird ständig aufmerksam beobachtet: ob die erfolge anhalten, wie sich die konkurrenz verhält, ob änderungen notwendig werden ebda.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 1 (1958), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 153, Z. 7.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
weltherrschaft werksbesitzer
Zitationshilfe
„werbemittel“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/werbemittel>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)