Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

werbetätigkeit, f.

-tätigkeit, f.,
propagandatätigkeit (zu werben II B 4): er (der erfolg der mönchsorden) wurde auch in der kunstgeschichtlichen bewegung eine wichtige potenz, nicht allein durch die grosze zahl der bauten, die er veranlaszte, sondern noch mehr durch seine werbetätigkeit für ein ihm eigentümliches kunstideal Dehio gesch. d. dt. kunst 1 (1919) 249. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1958), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 198, Z. 52.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
weltherrschaft werksbesitzer
Zitationshilfe
„werbetätigkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/werbet%C3%A4tigkeit>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)