Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wergbatschen, m.

-batschen, m.,
überschuh aus werg (1); vgl.pa̜tschn, m., filzschuh, hausschuh Schatz wb. d. Tiroler maa. 1, 51; baͦtschen sehr weite warme schuhe aus tuch Hügel Wien 37: von der Moosbauer habe ich eine rupfe werg gekauft und habe mir über die pelzstiefel, in welche ich mit den strümpfen fahren musz, zwei wergbatschen gemacht ... ganz ruhig werde ich sein, wenn ich im schlitten sitze (23. 11. 1866) Stifter briefw. 6, 63 in: s. w. 22 (1931). —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 2 (1958), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 319, Z. 59.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
weltherrschaft werksbesitzer
Zitationshilfe
„wergbatschen“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wergbatschen>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)