Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wergfaser, f.

-faser, f.,
faser des flachsabfalls (zu werg 1) bzw. des ungesponnenen flachses (zu werg 2): der beim ordnen der wergfasern (in der karderie einer flachsspinnerei) ausgeschiedene staub ... Lueger lex. d. ges. technik (1894) 3, 751; im bilde: wo gedanken mit gedanken, gefühle mit gefühlen kämpfen, da ist es schwer zu nennen, was in der seele herrscht ... alles liegt in mir verworren, wie die werchfasern im spinnrocken, durcheinander, und ich bin vergebens bemüht, mit der hand des verstandes den faden der wahrheit, den das rad der erfahrung hinaus ziehen soll, um die spule des gedächtnisses zu ordnen (3. 6. 1801) H. v. Kleist w. 5, 226 E. Schmidt.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 323, Z. 58.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
weltherrschaft werksbesitzer
Zitationshilfe
„wergfaser“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wergfaser>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)