Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wergleinwand, f.

-leinwand, f.,
'aus werk oder werrig gewebte leinwand, werkene leinwand' (Adelung 5 [1786] 184); 'aus werggarn verfertigte leinwand' (Campe 5 [1811] 684): die andere gattung, die das mittel zwischen der ganz haͤnffenen und der gantz flaͤchsenen haͤlt, wird heeden- oder werg-leinwand, ingleichen mittel-leinwand genennet, weil man solche aus dem kurtzen werge, so aus dem flachs ausgehechelt und heede genennet wird, zu verfertigen pfleget Noel Chomel, öcon. lex. 6 (1759) 94; ... die heden- oder werrigleinwand, welche ... von hede oder werrig verfertiget wird Krünitz encycl. 76 (1799) 462; arten der leinenen und hänfenen zeuge: ... wergleinwand, hedeleinen Lueger lex. d. ges. technik (1894) 7, 886; wergleinwand, hedeleinen tow-linen, toile d'étoupe Hoyer Kreuter technolog. wb. (⁵1902) 845ᵃ. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 325, Z. 30.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
weltherrschaft werksbesitzer
Zitationshilfe
„wergleinwand“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wergleinwand>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)