Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wergmatratze, f.

-matratze, f.,
wergpolster (zu werg 1) zum zwecke der wärmeisolierung in der seifenindustrie: (seifen-)— formen sind grosze kästen ... mit einem fassungsvermögen ... bis zu 5000 kg ...; soll die abkühlung der seife in der form langsam erfolgen, so wird diese mit wergmatratzen bekleidet, welche oben am formenrand aufgehängt und mit schnüren an den wänden befestigt sind Muspratt chemie 7 (1900) 1394. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 325, Z. 53.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
weltherrschaft werksbesitzer
Zitationshilfe
„wergmatratze“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wergmatratze>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)