werkanlage werksanlage f.
Fundstelle: Lfg. 3 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 347, Z. 63
anlage, d. h. gebäude und einrichtung eines betriebes (zu ¹werk IV 2): teiche sind für den hütten- und maschinen-betrieb sehr wichtige künstliche wasserbassins ... gewöhnlich hat man für grosse werksanlagen mehrere teiche Scheuchenstuel berg- u. hüttenspr. 241; beschreibe ... die silhouette einer stadt, den umrisz einer werksanlage (17. 12. 1933) Lersch br. 247 Jenssen; treffer in werkanlagen und versorgungsbetrieben verursachten erhebliche zerstörungen okwbericht v. 14. 2. 1943.
Zitationshilfe
„werkanlage“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/werkanlage>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …