Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

werkform1, f.

¹werkform, f.,
wie wirkform (s. teil 14, 2, 574) vereinzelt bezeugte verdeutschung von activum: werkform activa forma, leidform passiva forma Redinger komenische sprach-lehr (1659) 31; s. Vortisch grammatikal. termini im frühnhd. (diss. Freiburg i. Br. 1911) 34 f.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 365, Z. 23.

werkform2, f.

²werkform, f.,
fachwort der kunstgeschichte: es bleibt verborgen, wann und in welcher weise (beim germ.-dt. holzbau) aus der nutz- und werkform eine erste regung eigentlich künstlerischen wollens sich ablöste Dehio gesch. d. dt. kunst 1 (1919) 14; denn auch die (griechischen) giebelkompositionen, wenn auch in der werkform rundplastisch, bleiben in der idee reliefs ebda 2 (1927) 81; sie (die figuren der holzgruppe 'vanitas') scheinen eher aneinandergelehnt, als fest auf dem boden stehend, werden mehr durch die werkform ihres holzblockes als durch eigene leistung zusammengehalten J. Schlosser präludien (1927) 375.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 365, Z. 28.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
weltherrschaft werksbesitzer
Zitationshilfe
„werkform“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/werkform>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)