Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

werkhütte, f.

-hütte, f.,
'arbeitshütte' (Fischer schwäb. 6, 1, 709): wo auch ihr einer in den wasserkawern oder werkhütten von den fuhrleuten ... sehen, dasz dieselben mit den pferden untreulich umgiengen (1465) bei Lori bair. bergr. (1764) 357; es hat auch ein metallisch saltz, welches sehr gut vnnd rein, so man in den werckhuͤtten wie die stein zerschlegt H. Pantaleon moscovitische chronica (1576) 121ᵃ; die werchhötta (werkhütte) bei zimmerleuten der arbeitsschuppen (1837) Tobler Appenzell 446. von einer stadt gebraucht: in summa jederman (in dem von Scipio eroberten Neukarthago) mit der zubereittung der waaffen zuschaffen het, muszte da ein jeder so solches gesehen hat, den spruch ... Xenophontis gebraucht haben vnnd gesagt: disz ist ein werckhüttin des kriegs Xylander Polybius (1574) 413.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 374, Z. 44.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
weltherrschaft werksbesitzer
Zitationshilfe
„werkhütte“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/werkh%C3%BCtte>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)