Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

werkhalle, werkshalle, f.

werk(s)halle, f.,
halle einer fabrikanlage: die ersten tage hatte es ihm in der dumpfen, stickigen luft der werkhalle nicht sehr gefallen Bröger soldat (1917) 74; ein weiteres rüstungswerk in der nähe von Bristol erhielt bombentreffer in werkshallen und anlagen okwber. v. 8. 3. 1941 (daneben: werkhalle); (so) hatten die wanderer jetzt allmählich das trichterfeld aus ruinen und häusern, zerschmetterten werkhallen, eingestampften und in schrott verwandelten, öden fabriken hinter dem rücken gelassen Langgässer märk. Argonautenfahrt (1950) 155.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 370, Z. 35.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
weltherrschaft werksbesitzer
Zitationshilfe
„werkhalle“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/werkhalle>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)