Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

werklehre1, f.

¹werklehre, f.,
die katholische lehre von der ²werkgerechtigkeit, wohl ebenso eine prägung Luthers wie werkheilige, werkheiligkeit: also ist allis befelhen der apostel, das man auff die wercklehre und menschen lere acht haben sol: da wollen sie schlechts nichts neben dem glauben lassen auffrichten (1521) Luther 8, 391 W.; nach diesen ist komen ein ander anlaufft des schalckhafftigen teuffels durch die wercklere des bapsts widder die gerechtigkeit des glaubens durch Christum (1531) ebda 34, 2, 383 W.; früh auch in anderen schriften: die lincken nennet er die verzweiffelung, daraus solche wergkleer erwachsen J. Menius auslegung ... uber d. spruͤch Salomo (1526) 20ᵇ; das ist die roͤmische kirche, wie sie etlich hundert jar gewesen, seither sie vom glauben abgefallen ist auff die wercklehr G. Nigrinus alte newe zeittunge (1587) 96ᵃ; werck-lehre dottrina di opere come meritorie di salute Kramer t.-ital. 2 (1702) 1362ᵃ.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 376, Z. 41.

werklehre2, f.

²werklehre, f.,
arbeitslehre (vgl. ²werklehrer): Fr. G. Winter werken und werden, versuch einer werklehre (Krefeld 1956) titel.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 376, Z. 58.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
weltherrschaft werksbesitzer
Zitationshilfe
„werklehre“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/werklehre>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)