werkunterricht m.
Fundstelle: Lfg. 3 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 416, Z. 65
'seit etwa 1900 bezeichnung einer art des erziehenden handarbeitsunterrichts, der den übrigen schulunterricht unterstützt, indem er zum wort das zeichnen und die plastische darstellung hinzufügt' (E. v. Schenckendorff ber. üb. d. 19. kongress d. dt. ver. f. knabenhandarbeit [Dessau 1909] 54): der werkunterricht in seiner soziologischen u. physiolog.-pädagog. begründung H. Scherer (1903) titel; grundlegung d. werkunterr. einführung in theorie und praxis G. Zwiener (1926) titel; koch- und werkunterricht (12. 4. 1934) daheim 3ᵇ. —
Zitationshilfe
„werkunterricht“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/werkunterricht>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …