Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wermutkraut, n.

wermutkraut, n.,
'das kraut des wermuthes, dann der wermuth überhaupt' (Campe 5 [1811] 687ᵃ), zu wermut 1: das ... weronmuͦt kraut tilgt die motten Bock kreutterb. (1539) 1, 97; welcher aber nit wermut wein hett, der nemme wermutkraut vnnd sied es in wasser, das trinck er Mich. Herr feldbau (1551) 55ᵇ; ein wein mit dem wermutkraut geändert Guarinonius grewel (1610) 675; stosse wermutkraut zu pulver J. Behm artznei buch (1625) 161; was demnach die krafft des wermuth-krautes diszfalls (gegen das beschreien) anlanget, wird der verstaͤndige leser leicht selbst urtheilen, dasz die wermuth also aus aberglauben zu einen abgott gemacht wird Schmidt rockenphilos. (1706) 2, 127; sie (die versuche) beweisen, wie ... dieses salz (glaubersalz) ... durch faulendes wehrmuthkraut auseinander gesetzt werden soll allg. dt. bibl. (1765 ff.) 12, 2, 321; absynth, ... eine branntweinsorte ..., welche ihre eigenschaften ... vorherrschend dem gehalte an dem aetherischen oele des wermuthkrautes verdankt Karmarsch-Heeren techn. wb. (1876) 1, 42; verwertet wird das aus dem wermutkraut gewonnene ... öl Alten hdb. f. heer u. flotte (1909) 1, 42. in bildlicher anwendung: das seinn die suessen gestolen wasser gegen dem pittern wermuoetkrawt, mit deme got dort speisen wirt fraessig vbertreter Berthold v. Chiemsee tewtsche theologey 518 Reithmeier;
man fand nur wermuth-kraut, wenn honig ward gesucht
Lohenstein rosen (1680) 106.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 437, Z. 47.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
werksatz wettermäszig
Zitationshilfe
„wermutkraut“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wermutkraut>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)