Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wertersatz, wertsersatz, m.

wert(s)ersatz, m.,
'der ersatz des werthes (aequivalent)' (Campe 5 [1811] 688): dass bei holzdiebstahl ausser der strafe auch noch wertsersatz und verzugszinsen gezahlt werden müssen Schwappach forstgesch. (1886) 1, 53; wertersatz ersatz des wertes des der konfiskation unterliegenden gegenstandes an stelle des letzteren v. Bitter hdwb. d. pr. verw. (1906) 2, 793.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 478, Z. 58.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
werksatz wettermäszig
Zitationshilfe
„wertersatz“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wertersatz>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)