Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wertgegenstand, m.

-gegenstand, m.,
wertseiendes, gegenstand von wert (vgl.wertobjekt): es fehlte nie an anklagen, dasz geld und kleinere werthgegenstände ... unterschlagen wären Laube ges. schr. (1875) 15, 17; tragbare werthgegenstände wurden in säcke und kisten gethan Rosegger schr. (1895) I 15, 428; Graubünden befreit von der vermögenssteuer ... die zum gebrauch der haushaltung bestimmten mobilien mit inbegriff von wertgegenständen bis 1000 francs hdwb. d. staatsw. (²1898) 3, 768; unter valorenversicherung versteht man die versicherung von wertgegenständen wie bargeld, geld, silber, wertpapieren, wechsel, koupons u. dgl., die in briefen oder paketen versandt werden, gegen alle verluste Manes versicherungslex. (1909) 1380; in zweiter linie kann sich daran ein bewusztsein der werte selbst schlieszen, welche die begehrten gegenstände zu wertgegenständen, d. h. zu 'gütern' machen, welche sie erst begehrbar machen Nic. Hartmann ethik (²1935) 102; der einzige scheinbare wertgegenstand (in dem gestohlenen koffer) war ein nach den fünf monaten meines aufenthalts schon reichlich abgeknabberter kreditbrief auf zweitausend franken, der aber selbstverständlich für jeden fremden unbrauchbar war St. Zweig welt v. gestern (1947) 180. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 3 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 480, Z. 34.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
werksatz wettermäszig
Zitationshilfe
„wertgegenstand“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wertgegenstand>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)