Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wertgesichtspunkt, m.

-gesichtspunkt, m.,
der gesichtspunkt der (einer)wertung: religionsphilosophie ist daher im kritischen system eine betrachtung des wirklichen religiösen lebens des menschen unter dem wertgesichtspunkte jener metaphysik des glaubens Windelband gesch. d. n. philosophie (⁴1907) 2, 131; hier (bei Platon) handelt es sich um eine kritik der sozialen verhältnisse ...; es dominiert der wertgesichtspunkt forsch. u. fortschr. 10 (1934) 153; für gewöhnlich sind gebote, normen, wertgesichtspunkte im leben wirksam, bevor sie von der nachfolgenden ethischen reflexion ins volle licht des bewusztseins gehoben werden Nic. Hartmann ethik (²1935) 28; den gütern gegenüber musz freilich der wertgesichtspunkt, unter den sie fallen, ja unter dem sie überhaupt erst güter sind, ein fester, unabhängiger sein ebda 112. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 481, Z. 11.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
werksatz wettermäszig
Zitationshilfe
„wertgesichtspunkt“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wertgesichtspunkt>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)