Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

wertgrösze, f.

-grösze, f.,
wie werthöhe: diese beiden bezw. diese kreise von objekten hätten gleiche wertgrösse G. Simmel philosophie d. geldes (1900) 50; dabei soll der wertbetrag der (in einem münzsystem) gewählten untereinheit ... sowohl der kleinsten vom gröszeren verkehr noch in rechnung gezogenen wertgrösze, als den bedürfnissen des täglichen verkehrs entsprechen Luschin v. Ebengreuth münzk. (²1926) 194. —
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 481, Z. 34.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
werksatz wettermäszig
Zitationshilfe
„wertgrösze“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wertgr%C3%B6sze>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)