Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)

Es wurden mehrere Einträge zu Ihrer Abfrage gefunden:

wertigkeit1, f.

¹wertigkeit, f.,
im frühen nhd. erscheint vereinzelt werdikeit statt würdigkeit (mhd. wirdec-, werdecheit, mnd. werdicheit): darumb so heisset die werdikeit (als gottes freund) gnad, wann von gnaden musz dir sie gott der herr geben (1517) Keisersberg brösamlin 2, 29ᵃ. vgl. ²wertig und wertigen.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 484, Z. 13.

wertigkeit2, f.

²wertigkeit, f.,
im modernen dt., besonders als fachwort der chemie, für 'valenz' gebraucht; offenbar aus dem früher bezeugten gleich-wert-ig(keit) (s. teil 4, 1, 4, 8262f.) abgeleitet: atomigkeit oder werthigkeit ist ein in der modernen chemie gebräuchlicher ausdruck für die bezeichnung des verbindungswerthes der elementatome, die man, je nachdem sie ein oder mehrere wasserstoffatome zu binden ... vermögen, ein- oder mehrwerthige ... nennt Karmarsch-Heeren techn. wb. (1876) 1, 232; mit diesen (metallen) theilen sie (alkohole) auch die eigenschaft, eine verschiedene werthigkeit zu besitzen Muspratt chemie (1888) 1, 293; will man den elementen verschiedene werthigkeit beilegen, so ist das chlor in der unterchlorigen säure einwerthig, in der chlorigen säure dreiwerthig ebda 2, 517; die sogenannte wertigkeit der atome Boltzmann popul. schr. (1905) 43; die frage ..., ob unter den vielen verschiedenen vegetabilischen eiweiszen es auch solche gibt, die die biologische wertigkeit des animalischen eiweiszes annähernd erreichen, wie z. b. für das kartoffeleiweisz behauptet worden ist forsch. u. fortschr. 11 (1935) 106; als gelegentliche anwendungen in anderen bereichen finden sich: erst im vorigen jahrhundert wurde die ... gruppierung ... gefördert, als ... Linné ... das ganze tierreich auf gruppenstufen höherer und niederer wertigkeit verteilte, insbesondere aber für die wichtigste dieser gruppenstufen, die tierart ... die doppelte namengebung einführte Brehm tierl. 1, 2 P.-L.; und es hat alles das, wo es auch erfahren sein mag, dieselbe wertigkeit für ihn, dieselbe dauer und gegenwart (10. 11. 1925) Rilke br. 1921 —26 (1935) 319; vorerst (vor der heirat) musz ja die wertigkeit der gegen-familie geprüft werden Werfel geschw. v. Neapel (1931) 385. als vereinzelte sonderanwendung im sinne von 'qualität': die schule zielt, weil sie vom lehrstoff hypnotisiert wird, auf richtigkeit ab, ihr ziel sollte wertigkeit (qualität) sein Lichtwark d. grundlagen d. künstlerischen bildung (1905) 37.
Fundstelle
Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. Lfg. 4 (1959), Bd. XIV,I,II (1960), Sp. 484, Z. 19.

Im ¹DWB stöbern

a b c d e f g h i
j k l m n o p q r
s t u v w x y z -
werksatz wettermäszig
Zitationshilfe
„wertigkeit“, in: Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm, Erstbearbeitung (1854–1960), digitalisierte Version im Digitalen Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/dwb/wertigkeit>.

Weitere Informationen …


Weitere Informationen zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm (¹DWB)